News

+++ News +++


14.01.2018

Ja zum Erhalt der Grundschule Enterbach Schöndorf

In Schöndorf besuchen derzeit 20 Schüler die Enterbach-Grundschule. Damit wird die Mindestgröße von vier Klassen deutlich unterschritten. Dies sei allerdings nur vorübergehend so, schreibt der Schulträger in seinem Konzept an die ADD. Spätestens ab dem Schuljahr 2018/19 erreiche man in Schöndorf wieder zwei Kombiklassen (38 Schüler). Ab 2022 seien wieder vier Schulklassen möglich (65 Schüler). Die VG macht die positive Prognose der Kita- und Schülerzahlen auch an der Bau- und Einwohnerentwicklung fest. Mit 50 bis 100 Einfamilienhäusern und 35 Wohnungen sei kurz- und mittelfristig im Einzugsbereich der Grundschulen Schöndorf und Gusterath zu rechnen.

Trotzdem ist kurz vor Weihnachten 2017 wieder hinter vorgehaltener Hand "die Schule wird geschlossen" in aller Munde. Daher liebe Eltern, Nachbarn und Freunde der Enterbach Grundschule Schöndorf, bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, um die Schule für unsere Kindeskinder und für die Zukunft der Gemeinden und Vereine zu erhalten. Wenn Sie und all Ihre Familienmitglieder, Freunde und Bekannte –JEDE STIMME zählt! - dieses auch unterstützen würden, wären wir mit Sicherheit erfolgreich. Sollten Sie bereits der Online Petition beigetreten oder an anderer Stelle um Ihre Unterschrift gebeten worden sein, so danken wir Ihnen für Ihre Unterstützung. Eine mehrfache Unterzeichnung sollte vermeiden werden, um unseren Petitionsantrag nicht zu verfälschen

Lieben Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit. Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne unter der Email Adresse einezukunft@grundschuleenterbach.de zur Verfügung.

hier geht´s zur Unterschriften Sammlung


13.01.2018

Fussballtennis Turnier

Am gestrigen Freitag fand das diesjährige Fußballtennis-Turnier in der Sporthalle in Schöndorf statt.
Beim Fußballtennis treten jeweils zwei Teams gegeneinander an, die - ähnlich wie beim normalen Tennis - einen Fußball über ein über die Mitte gespanntes Netz spielen und dabei versuchen, dem Gegner die Rückgabe zu erschweren.
Insgesamt nahmen 16 Teams aus der Umgebung an und sorgten für ein launiges Event, das bis tief in die Nacht ging. Für die gute Stimmung sorgten spannende Spiele wie zum Beispiel das Spiel "SV Gutweiler" gegen "Ladykracher", in dem das Team um Inge Werhan Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich erzielte.
Einen maßgeblichen Beitrag zur Stimmung lieferte auch das Team von "Preußen Heddert", welches sicherlich Anwärter auf einen Meterpokal gewesen wäre, sofern es diesen gegeben hätte.
Im Finale der Damen setzten sich die "Ladykracher"gegen die "TUSsis" durch. Im Endspiel des Turniers konnten "The Originals" den Titelverteidiger "Endoplasmatisches Retikulum" mit 17:5 bezwingen und ein Preisgeld von 150€ einstreichen.

Es war ein toller Abend! Danke an die Teams und die Organisatoren!


09.01.2018


31.12.2017

Danke!

Ich bedanke mich bei allen, die unseren FC Schöndorf im Jahr 2017 in irgendeiner Weise unterstützt haben.
Ganz besonders bei allen Zuschauern, Gönnern und Sponsoren die bei Höhen und Tiefen hinter uns gestanden haben.
Ich wünsche allen FC-Fans einen stimmungsvollen Jahreswechsel und ein glückliches Jahr 2018.

Euer Präsi
Stefan "Eff" Schmitt


18.12.2017

Trainer Manfred Vogt tritt zurück, Uwe Linz übernimmt bis Saisonende

Am Mittwoch, den 06.12.2017 ist unser Trainer Manfred Vogt zurückgetreten.
Dies teilte er dem Vorstand in einem persönlichen Gespräch mit.
Seine Entscheidung sei ihm nicht leichtgefallen und kam für uns alle überraschend.
Wir danken Manfred für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, in dem er die Mannschaft in einem schwierigen Abstiegsjahr in der A-Klasse übernommen hat und versucht hat, sie zur aktuellen Saison in der B-Klasse auf einen der vorderen Plätze zu führen.
Seine Motivation war es, unserem Verein in dieser schwierigen Phase zu helfen und er stellte dafür oftmals seine privaten und auch beruflichen Interessen in den Hintergrund.
Manfred bleibt uns weiterhin als Mitglied und Spieler unserer AH Mannschaft erhalten.
Wir wünschen Ihm auf diesem Weg alles Gute für seine sportliche und persönliche Zukunft.
Uwe Linz übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt des FC Schöndorf bis zum Saisonende.
Unterstützt wird er in der kommenden Wintervorbereitung von Holger Jungandreas und Helge Striethorst.
Zur Saison 2018/2019 sind wir weiterhin auf der Suche nach einem neuen Trainer/Spielertrainer und aktuell in Gesprächen.
Nähere Informationen hierzu werden nach deren hoffentlich positivem Abschluss zeitnah hier veröffentlicht.

Der Vorstand


03.12.2017

Die heutigen Spiele der 1. und 2. Mannschaft fallen aus!

Aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse sind die heutigen Spiele der 1. und 2. Mannschaft abgesagt.
Der angesetzte Nachholtermin ist am 25.02.2018.


27.11.2017

Spielberichte

+++ Erste geht innerhalb einer Halbzeit unter +++ Zweite ringt Tabellenführer einen Punkt ab +++ Damen siegen ungefährdet +++

FC Schöndorf II - TuS Schillingen II (1:1)

Auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer: die zweite Mannschaft des FCS zeigt eine tolle Mannschaftsleistung gegen ungeschlagene Schillinger, die erst spät zum Ausgleich kamen.
Der TuS startete selbstbewusst und kämpferisch in die Partie und ging früh in die Zweikämpfe. Schnell war klar, dass ein Fehler der Schöndorfer gnadenlos bestraft würde. Nichtsdestotrotz kam der FC, der von der AH-Mannschaft in Form von Michael Haupenthal auf der Liberoposition und Harald Faß als Zehner exzellent verstärkt wurde, nach zehn Minuten immer besser ins Spiel und setzte einzelne Nadelstiche. Einer dieser Stiche führte in der 12. Minute zur Führung.
Ersatzkapitän Stefan Schmitt, der an diesem Sonntag sein 200. Spiel für den FC Schöndorf bestritt, versuchte es aus 20 Metern von der linken Seite und belohnte sich und seine Mannschaft für den Versuch mit einem Ball in den Winkel. Die Schillinger zeigten sich trotz des unerwarteten Rückstands unbeeindruckt und motivierten sich dafür, auf den Ausgleich zu drängen. An der Schöndorfer Abwehr mit Matthias Scherf, der auch hinging, wenn es weh tat, sollten sie sich jedoch die Zähne ausbeißen. Thomas Simacek, der auf die Abwehrposition rotierte, kratzte den Ball per Kopf noch rechtzeitig von der Linie.
Wenig später der Schock: Elfmeter für Schillingen. Wer jedoch die Führung verspielt sah, der hatte seine Rechnung ohne Keeper Marco Beckmann gemacht, der den richtigen Riecher hatte und sich für die linke Ecke entschied. Bis zur Halbzeitpause ergaben sich vermehrt Gelegenheiten für den FC mit Kombinationen von Harald Faß und Benjamin Schreiner, jedoch ohne Torerfolg.
Auch über den Großteil der zweiten Halbzeit fanden die Schillinger kein Mittel gegen die Schöndorfer Verteidigung. Vom Tormann bis zum Stürmer agierte das Team des FC hellwach und engagiert und musste erst etwa 15 Minuten vor Schluss den Ausgleich hinnehmen, der nach einem Latten- und einem Pfostentreffer erst im dritten Versuch glückte.
Der TuS versuchte auf Sieg zu spielen und blieb gefährlich. Auch der FC wäre beinahe durch Aktionen von Marius Falk oder Andreas Schmitt erneut in Führung gegangen, doch es blieb bei einem verdienten Unentschieden zwsichen den Mannschaften.

Schöndorfs #manofthematch: Harald Faß

Aufstellung:
Beckmann,
Simacek, Haupenthal (60. Kirchartz), Scherf,
Nellinger, A.Schmitt, Faß, Hilgert, Schreiner,
S.Schmitt (80. M.Klein), Falk

---

FC Schöndorf I - SG Ruwertal II (3:6)

Sou äs de Fußball. Nach einer 3:1 Führung zur Halbzeit bricht die Erste komplett ein und muss sich eine gewaltige Klatsche gefallen lassen.
Dabei sah es erst so gut aus: Der FCS ging früh in Führung, nachdem eine Flanke von Kapitän Michael Mergens von einem Schillinger Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Tor geköpft wurde. Trotz der Führung machten die Schöndorfer ordentlich Druck und störten früh bei der Ballannahme. Wenig später nach dem 1:0 schickte Mergens Flügelspieler Kilian Falk über links auf die Reise, der Stürmer David Andrzejewski in der Mitte vorbildlich bediente. Die Mitte der ersten Halbzeit plätscherte vor sich hin mit der ein oder anderen Aktion vor den Strafräumen beider Mannschaften, jedoch ohne größere Chancen.
Die Ruwertaler verkürzten auf 2:1, nachdem der Ball nicht frühzeitig genug aus dem Strafraum befördert werden konnte. Der Torerfolg brachte jedoch nur kurz Hoffnung für die SG, da Kevin Zimmer sich auf der rechten Außenseite durchsetzte und den Ball in die Mitte brachte, wo Andrzejewski erneut richtig stand und den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts einschob.
Was sich den Zuschauern nach der Halbzeitpause bot, war ein spielerisches Debakel. Ein frühes Tor nach Wiederanpfiff war dienlich für die Moral der Ruwertaler und brachte den FC in eine ungünstige Lage. Mit diesem relativ unbequemen Vorsprung von einem Tor hielten es die Schöndorfer noch eine Viertelstunde aus, bis Longen den Ausgleich in der 65. Minute erzielte. Der FCS, der im Vergleich zur ersten Halbzeit wie ausgewechselt wirkte, kam zu keinen Kombinationen mehr und das altbekannte Fehlpassproblem machte sich wieder bemerkbar. In der 75. Minute kam es dann schließlich zum 3:4 Rückstand, nachdem Stern von der SG nicht entscheidend gestört wurde.
Auf Seiten der Schöndorfer ließen sich die Fehlpässe auch durch lange Bälle nicht mehr verbessern, was den Angriffen jegliche Gefährlichkeit raubte. Das mangelhafte Zweikampfverhalten und zu viele Räume für die Gegenspieler wurden in der 84. Minute mit dem 3:5 bestraft. Um die Klatsche perfekt zu machen, setzte die SG aus Ruwertal in der 90. Minute mit dem zweiten Tor von Stern noch einen drauf.
Mit dieser unnötigen Niederlage verliert der FC immer mehr den Anschluss an die Spitzengruppe, bei der sich tabellentechnisch die Spreu vom Weizen trennt. Nächste Woche geht es gegen die zweite Mannschaft der SG Hochwald/Zerf, die wie bis zuletzt Ruwertal auf dem Relegationsplatz stehen. Wird Zeit für die Winterpause.

Ein #manofthematch muss dieses Mal leider ausbleiben.

Aufstellung:

Schömer,
Faß, C.Marx, Jakobs,
K.Falk, Mergens (84. M.Falk), T.Marx, Werhan, L.Falk (60. Hoch),
Andrzejewski (65. Heß), Zimmer

---

FSG Schöndorf - FSV Trier-Tarforst (3:1)

Die Damen sind gut ins Spiel gestartet und drängten früh auf das Führungstor. Letztendlich war es ein Strafstoß, den Lisa Schmitt zum 1:0 verwandelte. Die FSG aus Schöndorf spielte munter weiter und kam erneut zum Torerfolg, nachdem Lisa Morgen eine Flanke von der rechten Seite in die Mitte brachte, wo Jennifer Bollig goldrichtig stand. Mit ihrer Einwechslung in der 25. Minute feierte Anna Marx nach längerer Pause ihr Comeback. Durch die Führung mit zwei Toren Vorsprung kam eine gewisse Sorglosigkeit ins Spiel und die FSG nahm Druck aus ihrem Spiel. Foglich kam es, wie es kommen musste, und der erstarkte FSV konnte auf 2:1 verkürzen.
Trainer Peter Schwarz schien in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden zu haben, denn unsere Damen nahmen das Spiel wieder engagiert auf und kämpften gut. Unterdessen wurde der Trainer der Gegenseite vom Schiedsrichter hinter die Bande verwiesen. Der Kampf der Schöndorfer Damen wurde mit dem Ausbau der Führung belohnt, als Schmitt Stürmerin Bollig in den Lauf spielte, die mit ihrem zweiten Tor des Spiels auf 3:1 erhöhte. Torfrau Anna Birtel, die fußballerisch sonst im Mittelfeld beheimatet ist und Lina Ehses heute vertrat, machte ihren Job gut und leiß mit Hilfe ihres Teams keinen Treffer mehr zu.

Schöndorfs #miezofthematch: Anna Birtel

Aufstellung:
Birtel,
Terres, Marx, Jacobs,
Morgen, Schmitt, Schreiner, Welter,
Sauer, Simmer, Bollig


26.11.2017

16. Spieltag

FC Schöndorf - SG Ruwertal II 3:6
Torschütze:

1:0 Eigentor

2:0 David Andizejewski
3:1 David Andizejewski

FC Schöndorf II - TuS Schillingen II 1:1
Torschütze:

1:0 Stefan Schmitt (12.min)

11. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - FSV Trier Tarforst 3:1
Torschützen:
1:0 Lisa Schmitt (FE.)
2:0 Jenny Bollig
3:0 Jenny Bollig


22.11.2017

Die Heimspiele am kommenden Wochenende finden in Schillingen statt.


21.11.2017

Spielberichte

+++ Erste und Damen gewinnen +++ Zweite bekommt eine Packung +++

SV Kell II - FC Schöndorf II (5:0)

Nach einer Serie von guten Spielen musste die zweite Mannschaft am gestrigen Sonntag eine derbe Klatsche in Kell hinnehmen. Die Gastgeber waren von Anfang an die engagiertere Mannschaft und störten früh im Aufbauspiel. Daraus resultierten viele Fehlpässe insbesondere im Mittelfeld, was die Schöndorfer Gefährlichkeit in Grenzen hielt und die Mannschaft aus Kell stärker machte.
Das erste Tor fiel bei einem Eckball (von denen es in diesem Spiel noch viele geben sollte) nach einer Faustabwehr von Keeper Beckmann, wodurch der Ball vor die Füße eines ungedeckten Angreifers fiel. Eine Viertelstunde später fiel ein kurioses Eigentor nach Dusel in der Schöndorfer Defensive. Ein Klärungsversuch nach einem Eckball prallte am eigenen Mann ab und der Ball landete im oberen rechten Winkel.
Der FC bemühte sich, den Anschluss zu finden, doch wurde nie wirklich gefährlich. Das Spiel entwickelte sich zu einem Mittelfeldgeplänkel, das insbesondere beim FCS durch viele Fehlpässe nicht schön aussah. Doch auch die Keller Mannschaft, die sich spielerisch besser präsentierte, kam zu keinen eindeutigen Chancen. Auf Seiten des FC gab es zwei Chancen über Benjamin Schreiner, der beide Male von Kapitän Alexander Plunien mit einem langen Ball bedient wurde.
Der tiefe Rasen forderte sein Opfer in Form von Flügelspieler Dominik Zimmer, der kurz vor der Halbzeitpause umknickte und ausgewechselt werden musste. Gute Besserung!
Ihre inakzeptable Leistung in der ersten Hälfte wollte die Mannschaft nach Wiederanpfiff gut machen und kam tatsächlich besser ins Spiel und öfter vor das Tor der Gastgeber. In einer wenn auch nicht allzu starken Drangphase der Schöndorfer gelang es dem SV Kell im richtigen Zeitpunkt den Sack zu zu machen und erhöhte in der 63. und 65. Minute auf 4:0. Zu allem Überfluss sah Mittelfeldmann Thomas Simacek in der 67. Minute die gelb-rote Karte, was verinzelt bis nach dem Spiel noch kontrovers diskutiert wurde.
Das fünfte und letzte Tor fiel eine Viertelstunde vor Schluss und besiegelte die ernüchternde Leistung des FC. Wenn die Mannschaft nächste Woche in Schillingen ein schlimmeres Debakel vermeiden möchte, muss sie noch zwei große Schippen drauf legen.

Ein #manofthematch bleibt dieses Mal leider aus.

Aufstellung:
Beckmann,
M.Klein, A.Schmitt M.Scherf (65. J.Klein),
Zimmer (46. A.Scherf), Simacek, Hilgert, Plunien, Schreiner (65. Marth),
S.Schmitt, M.Falk

---

SV Kell I - FC Schöndorf I (0:1)

Das dürfte man wohl einen dreckigen Arbeitssieg nennen. Die erste Mannschaft verteidigte die frühe Führung durch Timo Marx nach Vorarbeit von David Andrzejewski ohne die fehlenden Innenverteidiger Pascal Bohn und David Terres bis zum Spielende und kann dank der drei Punkte Anschluss an die obere Gruppe der Tabelle halten.
Nach dem Führungstor entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und ein insgesamt schnelles Spiel, bei dem es hoch und runter ging. Ein Freistoß von Christoph Marx aus dem Halbfeld kam brandgefährlich in Richtung des Keller Tors, doch der Ball ging Zentimeter neben dem Pfosten ins Toraus. Ein weiteres Tor wäre beinahe gefallen, nachdem der Torwart des SV bei einem Rückpass auf dem rutschigen Rasen den Halt verlor und Andrzejewski den Ball knapp verpasste.
Die Chance auf den Ausgleich hatte Kell, als ein Angreifer nach einer Flanke frei vorm Tor stand und den Ball neben das Tor köpfte. Angesichts des Spielausgangs und weiterer Riesenchancen war das für die Gastgeber natürlich besonders ärgerlich. Der SV hatte ebenfalls mehr Spielanteile, doch wurde in der ersten Halbzeit nicht mehr besonders gefährlich. Wenn sich in der Offensive etwas tat, lief dies meist unter Beteiligung von Andrzejewski, der nach einem Foul jedoch verletzt ausgewechselt werden musste. Hoffentlich handelt es sich nicht um etwas Ernstes, gute Besserung.
Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Fouls auf beiden Seiten und einer Stimmung, die sich immer mehr hochkochte, je weiter das Spiel sich dem Ende neigte. Christian Jakobs störte seinen Gegenspieler entscheidend, als dieser Keeper Alexander Schömer bereits umspielte und frei aufs Tor zulief. Leon Falk hatte die Chance, die Führung zu erhöhen, doch scheiterte am Keeper des SV. In einer späteren Situation gelang ihm erneut fast die Führung durch einen Kopfball, der jedoch in artistischer Manier per Kopf einer Defensivspielers entschärft wurde.
Kell drängte in den letzten 20 Minuten auf das Schöndorfer Tor und kam unter anderem frei vor dem Tor zu einer 100%-igen Chance, doch der Schuss landete einige Meter neben dem Kasten. Torwart Schömer vereitelte zudem einige Chancen neben der Defensivschlacht, die von einer ausnahmslos engagierten Schöndorfer Elf geführt wurde. Auch wenn es spielerisch gegen Ende keine Meisterleistung des FC war, so war es doch eine in der Defensive und vor allem die Moral betreffend.

Schöndorfs #manofthematch: Timo Marx

Aufstellung:

Schömer,
Faß, C.Marx, Jakobs, Zimmer,
Heß, Werhan, T.Marx, L.Falk,
Andrzejewski (45. Hoch), K.Falk (87. Schreiner)

---

FSV Trier-Kürenz (9er) - FSG Schöndorf (1:3)

Die Damen müssen sich mit einem Luxusproblem auseinandersetzen. Nach dem 14:0-Knaller in der Hinrunde siegte die FSG gestern "nur" mit 3:1 gegen den Tabellenletzten aus Kürenz.
Von Anfang an strahlte die Mannschaft eine Überlegenheit aus, der man jedoch fehlenden Biss und Engagement attestieren musste. Trotz einiger nicht genutzter Chancen der Mannschaft gelang es Jennifer Bollig in der 29. Minute, den Ball in die linke untere Ecke zu schlenzen. Der FSV aus Trier fand keinen Zugriff aufs Spiel und wenn die Gastgeber ihre schnellen Stürmerinnen erreichen konnten, wurden diese von der Schöndorfer Abwehr neutralisiert.
Nadja Simmer erhöhte in der 43. Minute auf 2:0: ihr Schuss von links landete in einem hohen Bogen im Kasten der Kürenzer. In der zweiten Halbzeit kam die FSG aus Schöndorf zu weiteren Chancen und zu einigen schönen Kombinationen, doch die Gefährlichkeit in der Offensive blieb aus. In der 68. Minute verwandelte Bollig einen Strafstoß sicher und erhöhte auf 3:0.
Kurz vor Abpfiff fiel der Ehrentreffer für die Gastgeber. Insgesamt lässt sich feststellen: Da geht noch mehr! Dennoch zählt der Sieg genau so viel wie ein schöner Sieg - nämlich drei Punkte.

Schöndorfs #miezofthematch: Jennifer Bollig

Aufstellung:
Ehses,
Marx, Terres, Schreiner (29. Sauer)
Morgen, Schmitt, Birtel
Bollig, Jacobs (14. Simmer)


19.11.2017

15. Spieltag

SV Kell - FC Schöndorf 0:1
Torschütze:

0:1 Timo Marx (10.min)


SV Kell II - FC Schöndorf II 5:0
Torschütze:

2:0 Andreas Schmitt (ET)

10. Spieltag der Damen

FSV Trier-Kürenz (9er) - FSG Schöndorf 1:3
Torschützen:
0:1 Jenny Bollig
0:2 Nadja Simmer
0:3 Jenny Bollig

6. Spieltag U10 Mädchen

SV Trier-Olewig - FSG Schöndorf 10:1
Torschütze:
8:1 Jule Wess


11.11.2017

Die morgigen Spiele der 1. und 2. Mannschaft fallen aus!

Aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse sind die morgigen Spiele der 1. und 2. Mannschaft abgesagt.
Der angesetzte Nachholtermin der 1. Mannschaft ist am 04.03.2018.


08.11.2017

Spielberichte

+++ Zweite fährt am Dienstagabend Sieg ein +++

SV Bekond II - FC Schöndorf II (1:5)

Bereits am Sonntag deutete sich an, dass die zweite Mannschaft wieder gut drauf ist. Die Startelf, die das erste Mal für diese Saison unverändert blieb, behielt ihr Leistungsniveau aus den letzten 89 Minuten gegen Züsch bei (-danke an Stefan Schmitt für diese Analyse).
In der vierten Minute klingelte es bereits das erste Mal: ein Ball in die Spitze landete bei Rechtsaußen Kilian Falk, der quer auf Bruder Marius spielte, welcher den Ball in die Maschen drosch. Als äußerst wirkungsvoll erwiesen sich das frühe Stören der gegnerischen Abwehrreihen und die Bälle in die Spitze auf Marius Falk, der seinen Gegenspielern stets größte Not bereitete.
Zehner Daniel Hilgert bediente Stürmer Stefan Schmitt mit einer Traumflanke, der sein neuntes Saisontor per Direktabnahme erzielte. Der Vorsprung verkürzte sich auf 2:1 nach einem Fehler in der bis dahin standhaften Schöndorfer Defensive. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit waren die dominantesten der Gastgeber aus Bekond. Mit schnellen Spielern, die auch spielerisch gut miteinander harmonierten, machten sie Druck auf das Schöndorfer Tor.
Nichtsdestotrotz rettete der FC die Führung in die Pause und setzte der Drangphase ein Ende, nachdem Hilgert in der 58. Minute einen Elfmeter nach Foul an Marius Falk sicher verwandelte. Eine Minute später war Kapitän Alexander Plunien nach einer Ecke per Kopf erfolgreich. Kurz darauf trug sich Andreas Schmitt mit einem Schuss von der Strafraumgrenze als fünfter Schöndorfer Torschütze des Spiels in die Liste ein.
Vereinzelt setzte der SV Bekond Nadelstiche, doch bekam dank der FC-Abwehrreihen und "Laufwiesel" Thomas Simacek nur noch wenig Zugriff aufs Spiel. Obwohl sich das Spiel die meiste Zeit in der Bekonder Hälfte unter Kontrolle des FC zutrug, fiel in der letzten halben Stunde kein Treffer mehr.
Insgesamt war es also ein schwer verdienter Sieg. Der FC gehört damit zu den Top fünf der D-Klasse und hat bis zu diesem Zeitpunkt schon fast genau so viele Punkte gesammelt wie in der kompletten Saison 16/17.

Schöndorfs #manofthematch: Marius Falk

Aufstellung:
Beckmann,
A.Scherf (40. M.Klein), Schreiner, M.Scherf,
Nellinger, Simacek, Hilgert (60. J.Klein), Plunien, K.Falk,
S.Schmitt (33. A.Schmitt), M.Falk


07.11.2017

11. Spieltag (Nachholtermin)

FC Schöndorf II - Bekond II 5:1
Torschützen:

1:0 Marius Falk
2:0 Stefan Schmitt
3:1 Daniel Hilgert
4:1 Alexander Plunien
5:1 Andreas Schmitt


07.11.2017

Spielberichte

+++ Zwei Unentschieden und eine Niederlage im Vereinsduell +++

FC Schöndorf II - FC Züsch-Neuhütten-Damflos II (2:2)

Schade! Gegen den Tabellendritten aus Züsch holt unsere Zweite mit einer engagierten Leistung "nur" einen Punkt. Dabei fiel bereits in der ersten Minute der Treffer zum 0:1 Rückstand: Nach einem missglückten Klärungsversuch in der Abwehr gelang Volz mit einem Sonntagsschuss die Führung für Züsch. Dennoch zeigte sich schnell, dass der FCS über weite Strecken des Spiels die Kontrolle beherrschte, denn vier Minuten später folgte prompt der Ausgleich durch Marius Falk, der von Bruder Kilian Falk von außen bedient wurde.
Gerade in der ersten Halbzeit war ein deutlicher Leistungsunterschied zugunsten der Schöndorfer zwischen den beiden Mannschaften zu erkennen. Die Abwehr um Benjamin Schreiner, der auf die Position des Liberos rotiert ist, stand sicher, sodass Torwart Marco Beckmann wenig eingreifen musste. Viele Balleroberungen im Mittelfeld wurden in eine Vielzahl von Angriffen umgesetzt. Eine Riesenchance bot sich dem Schöndorfer Stürmerduo, als sie vor dem Tor in Koordinationsschwierigkeiten gelangen und den Ball vertendelten.
Trotz einer bemerkenswerten kämpferischen Leistung, die auch im Hinblick auf die vergangenen Spiele gut fürs Selbstvertrauen der Mannschaft war, fiel in der ersten Hälfte kein weiteres Tor mehr. Auch die zweite Halbzeit startete mit Power-Play der Schöndorfer. Stefan Schmitt brachte sein Team in Führung in der 49. Minute, nachdem eine Heringabe von Wirbelwind Kilian Falk durch die Beine des Torhüters seinen Weg in den Fünf-Meter-Raum fand. Die zahlreichen Fouls, die sich schon in der ersten Hälfte abzeichneten, mehrten sich - darunter auch versteckte Fouls einzelner gegnerischer Spieler, die ungeahndet blieben und für Diskussionen auf dem Spielfeld sorgten.
Ein solcher verbal geplatzter Kragen war die Ursache für einen Freistoß für die unterdessen erstarkten Züscher, was in der 71. Minute zum Ausgleich führte. In den letzten 20 Minuten gab es weitere Chancen für eine erneute Schöndorfer Führung. Ein Tor wurde abgepfiffen nach Foul am gegnerischen Torwart. Außerdem konnte der eingewechselte Mario Klein sein erstes Tor für den FCS erzielen, doch der Ball versprang.
Mit dieser tollen Leistung kann die zweite Mannschaft gestärkt in das Nachholspiel gegen Bekond am Dienstag antreten und den fünften Platz verteidigen.

Schöndorfs #benofthematch: Benjamin Schreiner

Aufstellung:
Beckmann,
A.Scherf, Schreiner, M.Scherf,
Nellinger, Simacek, Hilgert, Plunien, K.Falk (68. Kirchartz),
S.Schmitt (77. J.Klein), M.Falk (75. M.Klein)

-------------------------------------------------------------------------------

FC Schöndorf I - FC Züsch-Neuhütten-Damflos I (1:1)

Satzball vergeben: durch ein mageres Unentschieden gegen den Tabellenletzten aus Züsch wurde der FC Schöndorf im Vergleich zur direkten Konkurrenz einer der Verlierer des Spieltages.
Der FCS war von Anfang an um Engagement bemüht. Die Niederlage aus der letzten Woche schien noch etwas in den Köpfen der Mannschaft zu stecken, denn einige Aktionen in der Offensive blieben lediglich verhalten. Dennoch gab es Gelegenheiten wie zum Beispiel für Flügelspieler René Heß per Kopf oder für Stürmer Kevin Zimmer, der die gegnerische Verteidigung in gewohnter Manier permanent anlief und unter Druck setzte. Die 1:0 Führung für den FC Schöndorf fiel durch ein Freistoßtor aus dem Halbfeld von Christoph Marx in der 35. Minute. Richtig gefährliche Aktionen blieben allerdings für den Rest der ersten Halbzeit aus. Das Gleiche galt auch für die zweite Hälfte.
Es mehrten sich Ballverluste im Mittelfeld, die zu guten Angriffen und Kontern hätten führen können. Dies blieb auch für die Gäste aus Züsch nicht unbemerkt, die an den Schöndorfer Fehlern und dem eigenen Einsatz zusehends motivierter wurden. Es schlich sich ein spielerisches Übergewicht auf Seiten der Gäste ein, sodass die bis dahin sichere Abwehr vermehrt unter Druck gesetzt wurde und auch Keeper Alexander Schömer öfter eingreifen musste. In der 83. Minute kam es, wie es kommen musste: ein Freistoß fand seinen Weg zum ungedeckten Trierweiler, der den Ausgleich per Kopf in die kurze Ecke erzielte.
Angriffe über Kevin Zimmer und die eingewechselten Kilian Falk und Bastian Werhan hatten Potential, blieben jedoch passend zur Mannschaftsleistung insgesamt noch zu ungefährlich.

Trainer Manfred Vogt im Interview:
- Wie zufrieden kann man mit dem Spiel heute sein?
- Gar nicht. Überhaupt nicht. Wir können froh sein, dass wir nicht verloren haben. Was mich besonders geärgert hat, waren die vielen vergebenen Kontergelegenheiten, die einzig und allein Konzentrationssache sind. Das bedingungslose Kämpfen und die Geilheit der Züscher war das, was wir gebraucht hätten und was ich immer von der Mannschaft fordere. Insofern war das Spiel heute auch ein verdientes Unentschieden, auch wenn das Gegentor nicht so hätte fallen dürfen. Viele Aktionen von uns waren außerdem überhastet und nicht konsequent zu Ende gefahren. Ich kann nur mit dem Tor aus der ersten Halbzeit zufrieden sein.

- Was steht also nächste Woche im Training an?
- Am besten sollten wir meditieren (lacht). Denn eigentlich liegt es an der Konzentration. Für unseren Anspruch ist diese Leistung viel zu wenig. Wir haben am Anfang der Saison unser System erst finden müssen und das letztendlich auch geschafft. Aber diese Mühe haben wir einfach so wieder hergegeben, für nichts.

Schöndorfs #manofthematch: Christoph Marx

Aufstellung:

Schömer,
Faß, Terres, C.Marx, L.Falk,
Heß, T.Marx, Hoch (53. Werhan),
Andrzejewski (61. K.Falk), Mergens, Zimmer

---------------------------------------------------------------------------

FSG Schöndorf - FSG Hunsrück-Hochwald/Züsch (2:4)

Die Damen gerieten recht früh in Rückstand und sahen sich bereits früh zu Risikobereitschaft nach vorne gezwungen. Das erste Tor nach Dusel im Strafraum und wirkte sich erwartungsgemäß schlecht auf die Moral aus. Dennoch schafften es die Schöndorferinnen im Laufe der ersten Hälfte gegen einen starken Gegner besser ins Spiel zu finden. Nach vorne setzte Außenspielerin Franziska Welter mit ihrer Schnelligkeit Akzente, während die Abwehr um Vanessa Terres an Stabilität gewann. Stürmerin Nadja Simmer bekam einen Ball in die Spitze, doch scheiterte alleine vorm Tor an Torhüterin Köhnen. Wenig später gelang dennoch der Ausgleich: Stürmerin Jennifer Bollig wurde im Strafraum gefoult und trat am Elferpunkt an. Obwohl der Schuss an den Pfosten ging, konnte die dritte Stürmerin im Bunde Lisa Sauer den Ball noch einschieben.
Die Züscherinnen spielten weiterhin offensiven Fußball. Keeperin Linsa Ehses rettete ein ums andere Mal das Unentschieden in die Halbzeitpause mit tollen Paraden. Kurz nach der Pause ein Freistoß für Züsch: Der Ball wurde von außen hereingespielt, wurde immer länger und landete bei einer Angreiferin, die am kurzen Pfosten alleine einschieben konnte. In der zweiten Halbzeit verlor die FSG aus Schöndorf an Souveränität und musste zahlreiche Ballverluste im Mittelfeld hinnehmen. Folglich war es mit Offensivaktionen ebenfalls schlecht bestückt. Nach einem Angriff über rechts erhöhten die Gäste auf 3:1. In der letzten halben Stunde gelang neben einem vierten Tor für Züsch noch ein verdienter Treffer für Nadja Simmer, die sich mit ihrem Tor für ihr Engagement im Spiel belohnte.
Nach diesem Spiel gibt es einen neuen Tabellenführer aus Züsch. Nächste Woche geht es für unsere FSG mit einer Neunermannschaft gegen Serrig II.

Schöndorfs #miezofthematch: Lina Ehses

Aufstellung:
Ehses,
Marx, Terres, Birtel,
Welter, Schreiner, Benz, Morgen,
Bollig, Simmer, Sauer


05.11.2017

13. Spieltag

FC Schöndorf - FC Züsch 1:1
Torschützen:

1:0 Christoph Marx (38.min)
1:1 Christoph Trierweiler (82.min)

Besondere Vorkommnisse:
Kilian Falk (FC Schöndorf) sieht die gelb-rot Karte in der 86. min.


FC Schöndorf II - FC Züsch II 2:2
Torschützen:

1:1 Marius Falk
2:1 Stefan Schmitt

8. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - FSG Hunsrück-Hochwald/Züsch 2:4
Torschützen:

1:1 Lisa Sauer
2:4 Nadja Simmer


03.11.2017

5. Spieltag U10 Mädchen

SG Wellen - FSG Schöndorf 3:1
Torschütze:
3:1 Jule Wess


29.10.2017

Spielberichte

+++ Siegesserie der Ersten zu Ende +++ Zweite holt Pflichtsieg +++

SV Eintracht Ruwer - FC Schöndorf II (1:3)

Nach drei Niederlagen in Serie hat die zweite Mannschaft des FCS wieder einen Dreier eingefahren. Zwischenzeitlich sah es allerdings so aus, als ob sich ein Debakel entwickeln könnte.
Die Schöndorfer rund um Neuzugang Mario Klein und Rückkehrer Thomas Simacek begannen abwartend und ließen die Spielweise des Gegners auf sich wirken. Schnell zeichnete sich ab, dass der FC spielerisch überlegen sein sollte. Theoretisch. Erste Angriffe über Marius Falk und Stefan Schmitt boten gute Gelegenheiten, jedoch fand der Ball nicht seinen Weg ins Tor.
Es entwickelte sich ein Spiel, das geprägt war von langen Bällen und Klärungsversuchen aus den jeweiligen Spielhälften, die ihre Abnehmer öfter nicht fanden. Der Charme eines D-Klasse-Spiels lag für die 10 Zuschauer deutlich spürbar in der Luft. Ein Ballverlust im Mittelfeld führte zum plötzlichen Rückstand des FC, der mit dem bisherigen Einsatz nur schwierig zu egalisieren geworden wäre.
Der FC zeigte trotz stellenweiser Fitnessdefiziten die richtige Reaktion und ging über Marius Falk in Führung, der der Ruwerer Abwehr stets größte Not bereitete und seinen Manndeckern entwischte. Mit diesem 1:1 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte bemühte sich der FC verstärkt in der Offensive. Die beiden Außenspieler Björn Nellinger und Benjamin Schreiner machten ordentlich Dampf. Nach einem schönen Ball in die Spitze vom eingewechselten Daniel Hilgert löste sich Falk ein weiteres Mal von seinen Gegenspielern und legte den Ball quer auf Stefan Schmitt, der die Kugel nur noch einzuschieben brauchte. Auch die Abwehr mit dem stets souveränen Matthias Scherf ließ wenig zu.
Auch der dritte Treffer fiel auf eine ähnliche Weise wie der zweite: Erneut legte Falk den Ball in die Mitte, bei dem Björn Nellinger zur Stelle war, um einzuschieben. Es hätten sogar noch weitere Treffer für den FC fallen können durch Hilgert und Jens Klein, die den Ball jedoch am Tor vorbeischossen.
Spielerisch war es sicherlich eines der schlechteren Spiele, allerdings war der Sieg für Schöndorf schwer in Ordnung.

Schöndorfs #manofthematch: Marius Falk

Aufstellung:
Beckmann,
A.Scherf, M.Scherf, M.Klein,
Nellinger, Simacek, Plunien, A.Schmitt, Schreiner,
S.Schmitt, Falk

-------------------------------------------------------------

Hermeskeiler SV - FC Schöndorf (4:1)

Im Spiel zwischen zwei starken Potentialmannschaften der B-Klasse ging es spielerisch heiß her. Letzten Endes bremste der Hermeskeiler SV die Euphoriestimmung der Schöndorfer aus und ging als Sieger vom Platz.
Auf schwierigem Geläuf versuchte der FC taktisch über lange Bälle auf die Außen und in den Sturm zum Erfolg zu kommen. Die ersten Akzente des Spiels konnte jedoch die Mannschaft aus Hermeskeil setzen, die jedoch von der Schöndorfer Abwehr neutralisiert werden konnten. Die erste klare Chance für den FC Schöndorf führte in der 17. Minute zur Führung durch Kapitän Michael Mergens. Es entwickelte sich eine launige Partie für die Zuschauer, in der viel Qualität auf dem Platz zu sehen war.
Eine halbe Stunde nach Anpfiff hätte der Ausgleich für Hermeskeil fallen müssen. Torwart Alexander Schömer war bereits umspielt, doch Abwehrmann Christian Faß machte sich kurzzeitig zum Helden, indem er diese Chance in letzter Sekunde vereitelte und auch den darauf folgenden Nachschuss nicht die Torlinie passieren ließ. Sein Einsatz kannte auch dann kein Ende, als er sich in der ersten Halbzeit an der Schulter verletzte, auf die Zähne biss und weiterspielte. Vor der Pause kam noch einmal Michael Mergens zu einer guten Gelegenheit, als er eine Flanke aus dem Halbfeld Volley aufs Tor holzte und nur knapp verfehlte.
Der Hermeskeiler Trainer schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn der Ausgleich in der 54. Minute ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball war Dengler per Kopf erfolgreich. Keine zehn Minuten später drehte der HSV das Spiel erneut per Kopf nach einer Flanke. In der 73. Minute spielten die Gastgeber einen schnellen Konter, der spielerisch gut zum 3:1 führte. Trotz der herben Rückschläge bekam der FC noch Gelegenheiten, den Spielstand zu verkürzen. Alexander Hoch legte den Ball von außen quer auf Mergens, dessen Schuss übers Tor ging. Erneut war es Pech für den FC, als ein Schuss nur den Pfosten traf, und der Nachschuss von einem Abwehrspieler geblockt werden konnte. Timo Marx' Kopfball wurde auf Faß'sche Art von einem Hermeskeiler Abwehrspieler auf der Torlinie geklärt. Ein weiterer Konter in der 90. Minute führte zum Endstand von 4:1. Gut gekämpft, leider verloren!
Durch den Sieg des HSV gestaltet sich die Tabellensituation noch enger als zuvor. Tabellenführer Pellingen hat acht Verfolger, die höchstens drei Punkte voneinander getrennt sind. Nächste Woche hat der FCS beim Tabellenletzten aus Züsch eine gute Gelegenheit, in besagtem Rennen dabei zu bleiben.

Schöndorfs #manofthematch: Christian Faß

Aufstellung:

Schömer,
Faß, Terres, C.Marx, Jakobs,
Heß (72. K.Falk), T.Marx, L.Falk,
Andrzejewski (72. Hoch), Mergens, Zimmer (74. Werhan)


29.10.2017

12. Spieltag

Hermenkeiler SV - FC Schöndorf 4:1
Torschützen:

0:1 Michi Mergens (17.min)
1:1 Lars Dengler (54.min)
2:1 Matthias Biewer (65.min)
3:1 Phillip Stüber (73.min)
4:1 Lorenz Scherer (90.min)

SV Eintracht Ruwer - FC Schöndorf II 1:3
Torschützen:

1:1 Marius Falk
1:2 Stefan Schmitt
1:3 Björn Nellinger

8. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - FSG Hunsrück-Hochwald/Züsch verlegt auf 05.11.2017


24.10.2017

Spielberichte

+++ Erste feiert erneut Schützenfest +++ Damen auch mit hohem Sieg +++

FC Schöndorf I - SG Osburg II (8:0)

Was für ein Lauf: Der FC Schöndorf feiert seinen dritten haushohen Sieg in Folge und klettert munter weiter die Tabelle nach oben. In den letzten drei Wochen fielen sage und schreibe 21 Tore für den FC, was sich auch durchaus positiv auf das Torverhältnis auswirkt.
Erneut begann der FC von Anfang an, seinem Gegner Druck zu machen und ihn in seinem Passspiel zu stören. Das erste Tor fiel in der 15. Minute, als Timo Marx den Ball nach Vorarbeit von David Andrzejewski im Strafraum erhielt und im Tor versenkte. Im Anschluss an dieses Tor folgte stärkste Phase der sonst unauffälligen Osburger, welche mit einem starken Freistoß in der 25. Minute fast zum Ausgleich kamen. Unterdessen ergab sich für Timo Marx eine gute Gelegenheit, als er nach einer Flanke von rechts per Seitfallzieher annahm und den Ball nur knapp über die Latte schoss. Keeper Alexander Schömer war rechtzeitig im unteren linken Eck, um den Ball um das Tor zu lenken. Für den Rest des Spiels sollte er wenig beschäftigt bleiben, denn kurz vor der Pause markierten Timo Marx das 2:0 und Christoph Marx mit einem schönen Fernschuss das 3:0, womit sie bereits in der ersten Halbzeit den Ausgangs des Spiels prophezeiten.
Nach der Halbzeitpause ging das Toreschießen weiter: Leon Falk versuchte es aus 20 Metern und war erfolgreich, denn der Ball landete im rechten unteren Eck des Osburger Tors. In der 62. Minute belohnte sich Andrzejewski mit einem Tor, welcher bislang ein starkes Spiel machte und sich mit Timo Marx um den Titel Man of the Match duellierte. Die Osburger Mannschaft war bemüht, Akzente in der Offensive zu setzen, doch stets scheiterten sie an einer abgezockten Schöndorfer Abwehr. In der 62. Minute erzielte Leon Falk sein zweites Tor des Spiels aus kurzer Distanz. Mit seinem zweiten Tor in der 81. Minute wurde Andrzejewski der dritte Spieler, der an diesem Sonntag einen Doppelpack erzielte. Kurz vor Schluss durfte auch der zweite Falke des Spiels, Kilian Falk, einnetzen und damit das letzte Tor der Partie erzielen.
Schöndorfs #manofthematch: David Andrzejewski

Aufstellung:
Schömer,
Faß, Terres (73. Werhan), Bohn (45. Jakobs),
Heß (68.Falk), C.Marx, T.Marx, L.Falk,
Hoch, Mergens, Andrzejewski

---------------------------------------------------

FSG Schöndorf - FSG Nusbaum II (5:0)

Auch die Schöndorfer Damen waren ihrem Gegner aus Nusbaum klar überlegen. Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung fuhren sie einen Sieg ein, der zu keiner Zeit gefährdet war. Das erste Tor des Spiels geht auf das Konto von Christina Mergens, die sich ein Herz fasste und aus dem Rückraum abzog und traf. Jennifer Bollig schien sich ein Beispiel daran zu nehmen und war beim 2:0 für die FSG auf die gleiche Weise nach Vorarbeit von Lisa Sauer aus mittlerer Distanz erfolgreich.
Mit einem bequemen Polster von zwei Toren in Führung ging es in die Halbzeitpause. Trainer Peter Schwarz lobte die bisherige Mannschaftsleistung, jedoch soll noch nicht die Zeit zum Ausruhen gekommen sein. Kapitänin Lisa Sauer lieferte aufs Neue die Vorlage für ein Tor: Namensvetterin Lisa Schmitt erzielte das 3:0 per Kopf. Weitere Angriffe folgten. Jennifer Bollig lieferte einen Doppelpack, nachdem sie einen Assist von Lisa Morgen ins linke obere Eck schlenzte. Den letzten Treffer des Spiels durfte Sauer, die ja schon zwei Vorlagen gab, selbst erzielen. Einen Ball in die Spitze nahm sie gekonnt mit und schob den Ball in den Kasten von Torhüterin Hösdorff ein.
Durch die drei Punkte können die Schöndorfer Miezen den Anschluss an die Top-Mannschaften in der Frauen Kreisliga halten. Eine dieser Topmannschaften, die zweitplatzierte FSG Hunsrück-Hochwald/Züsch, wird kommende Woche der Gegner sein.

Schöndorfs #miezofthematch: Lisa Sauer

Aufstellung:

Ehses,
Mergens, Marx, Terres, Schreiner,
Welter, Schmitt, Morgen, Birtel,
Bollig, Sauer


23.10.2017

11. Spieltag

FC Schöndorf - SG Osburg II 8:0
Torschützen:

1:0 Timo Marx (15.min)
2:0 Timo Marx (40.min)
3:0 Christoph Marx (43.min)
4:0 Leon Falk (55.min)
5:0 David Andizejewsk (62.min)
6:0 Leon Falk (75.min)
7:0 David Andizejewski (81.min)
8:0 Kilian Falk (88.min)

FC Schöndorf II - Bekond II abg.

7. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - FSG Nusbaum II 5:0
Torschützen:

1:0 Christina "GTI" Mergens
2:0 Jenny Bollig
3:0 Lisa Schmitt
4:0 Jenny Bollig
5:0 Lisa Sauer


21.10.2017

Das morgige Heimspiel der 2. Mannschaft gegen Bekond ist abgesagt.

Das Spiel wird voraussichtlich auf 31.10.2017 nach Bekond verlegt.


15.10.2017

10. Spieltag

SG Bekond - FC Schöndorf 1:6
Torschützen:

0:1 David Terres (36.min)
0:2 Kevin Zimmer (58.min)
1:2 Moritz Ahl (66.min)
1:3 Michi Mergens (71.min)
1:4 David Andizejewski (77.min)
1:5 Christoph Marx (81.min)
1:6 Leon Falk (86.min)

SG Longuich II - FC Schöndorf II 1:0

6. Spieltag der Damen

SG Fidei 2015 II - FSG Schöndorf 2:1
Torschützen:

1:1
Jenny Bollig

17. Spieltag der Alten Herren

AH Trier-Irsch - AH FC Schöndorf 1:3
Torschützen:
0:1 Jürgen Hegner
1:2 Hrald Faß
1:3 Harald Faß


10.10.2017

Spielberichte

+++ 6 Punkte für den FCS +++ Schützenfest bei der Ersten +++

FC Schöndorf II - SV Gutweiler II (3:4)

Den sportlichen Nachmittag eröffnete die zweite Mannschaft des FC Schöndorf mit einem spannenden Spiel, in dem sie trotz eines aufgeholten 0:3 Rückstands letzten Endes doch als Verlierer vom Platz ging.
Bereits in der ersten Minute gelang dem starken Team aus Gutweiler der Führungstreffer durch Kritzke. Die Gäste setzten die Schöndorfer Defensive permanent unter Druck und zwang sie zu Fehlern, was den Spielaufbau in der kompletten ersten Halbzeit äußerst schwierig gestaltete. Der engagierte Alexander Hoch, der später noch zum Man of the Match gekürt werden sollte, kam in der ersten Halbzeit lediglich zu einer kleinen Chance.
Bei einem Gutweiler Angriff verletzte sich Torwart Matthias Dietzen und musste ausgewechselt werden (- Gute Besserung an dieser Stelle!). Beim Schuss der darauf folgenden Aktion war Ersatzmann Marco Beckmann allerdings machtlos. Sieben Minuten später führte eine verunglückte Kopfballabwehr der Schöndorfer zum dritten Gegentreffer und damit dem Halbzeitstand.
Nach Wiederanpfiff gelang es Alexander Hoch beim ersten Angriff nach Vorlage von Alexander Kirchartz, den Ball lässig über Torwart Dühr zu heben. In der 53. Minute steckte Stefan Schmitt den Ball mit Feingefühl auf Hoch durch, der sich den Ball am Torwart vorbeilegen konnte und auf 2:3 verkürzen konnte.
Die Gutweiler Mannschaft spielte weiterhin sicher, war jedoch längst nicht mehr so gefährlich wie in der ersten Halbzeit, sodass dem FCS sogar der Ausgleich gelang. In der 60. Minute schlug Hoch seinem Sturmpartner Schmitt eine Flanke in den Strafraum, der sich gegen zwei Gegenspieler im Kopfballduell behaupten konnte.
Die Gäste kamen wieder besser ins Spiel und zwangen Torwart Beckmann zu zwei Glanzparaden. Ein Eckball in der 72. Minute führte jedoch zum erneuten Führungstreffer für die Gäste, der auch in der druckreichen Schlussphase der Schöndorfer nicht mehr egalisiert werden konnte.

Schöndorfs #manofthematch: Alexander Hoch

Aufstellung:

Dietzen (32. Beckmann), Kluge, M.Scherf, A.Scherf, Zimmer, A.Schmitt,
Haupenthal, Kirchartz (74. Jonas), Plunien, S.Schmitt, Hoch

-------------------------------------------------------------------------

FC Schöndorf I - SV Mehring II (7:0)

Ein Spiel fürs Selbstvertrauen: Die erste Mannschaft des FCS war über 90 Minuten lang das spielbestimmende Team und konnte sich für seine muntere Offensivarbeit belohnen.
Auch wenn die Schöndorfer bereits ab der ersten Minute pausenlos auf das Mehringer Tor spielten, dauerte es bis zur 24. Minute, bis das erste Tor durch einen Schuss von Kapitän Michael Mergens fallen sollte. Zuvor scheiterten David Terres per Kopfball am Pfosten und Christoph Marx mit einem Vollspann-Hammer aus 25 Metern an der Torlatte. Drei Minuten nach dem Führungstreffer setzte sich David Andrzejewski, der sich an diesem Tag vor allem durch seine Dribbelstärke auszeichnete, gegen seine Gegenspieler durch und platzierte seinen Schuss unhaltbar für Torwart Kollmann ins untere Eck.
Den Mehringer Gästen gelang es selten in der gegnerischen Hälfte Fuß zu fassen und waren in der eigenen Defensive schwerst bemüht. Andrzejewski trug sich in der 43. Minute nach Ping-Pong im Mehringer Strafraum erneut in die Torschützenliste ein und erzielte sein drittes Saisontor, das den Halbzeitstand markieren sollte. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich die Spielsituation nicht, und bereits nach zwei Minuten gelang Mittelfeldmann Timo Marx das 4:0. Michael Mergens hatte in der 53. Minute die nötige Coolness, seine Gegenspieler im richtigen Moment aussteigen zu lassen und erhöhte auf 5:0.
Keeper Alexander Schömer, der spätestens seit vergangenem Sonntag besser als "Herr der Lüfte" bekannt sein sollte, bekam an diesem Tag unterdessen kaum etwas zu tun und engagierte sich als Anspielstation für die Defensive. Stürmer Kevin Zimmer, der die Abwehrreihen der Gäste unaufhörlich anlief, durfte in der 70. und 72. Minute die letzten Tore des Spiels schießen. Andrzejewski legte beim letzten Treffer von Zimmer uneigennützig auf, nachdem er seinen Gegenspieler und den Torwart überwand. Durch diesen Sieg gewinnt der FC Schöndorf Abstand auf die unteren Ränge und kann zudem seine Tordifferenz wieder in den positiven Bereich anheben.

Schöndorfs #manofthematch: David Andrzejewski

Aufstellung:

Schömer,
Faß, Bohn, Terres (82. Scherf), Heß, C.Marx, T.Marx, Falk
Zimmer (72. Jakobs), Andrzejewski (76. Hoch), Mergens

-------------------------------------------------------------------------

FSG Schöndorf - SV Ehrang II (3:1)

Auch die Schöndorfer Miezen konnten trotz zweiwöchiger Spielpause einen Sieg verbuchen und damit ihren Platz in der Vierer-Spitzengruppe der Frauen Kreisliga behalten.
Das Spiel startete etwas verhalten, was vermutlich der Tatsache geschuldet war, dass die Mannschaften ihren Gegner zunächst genauer einschätzen wollten. Nichtsdestotrotz war Jennifer Bolllig in der 12. Minute erfolgreich, als sie im gegnerischen Strafraum zum Abschluss kam. Kurioserweise war der Ball mit nur sehr wenig Kraft über die Linie gerollt, aber da Bollig platziert und gegen die Laufrichtung der Torfrau schoss, war auch nicht mehr nötig.
Nach dem Treffer verlief das Spiel ähnlich wie zuvor mit wenigen Strafraumszenen. Die Damen aus Ehrang schienen phasenweise mehr Raum in der Schöndorfer Hälfte zu beanspruchen, kamen jedoch unter anderem auch wegen der souveränen Susanne Marx, die hinten und vorne gut mitarbeitete, nicht oft zum Abschluss. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Bollig noch einmal die Chance, auf 2:0 zu erhöhen: Lisa Schmitt legte den Ball vom Außenrand des Sechzehners zurück, sodass Bollig den Schuss aufs Tor bringen konnte. Torfrau Fusenig aus Ehrang hatte große Mühe, den Ball festzuhalten und einige Zuschauer wollten den Ball schon über der Linie gesehen haben. Schiedsrichter Pütz entschied zurecht, dass es kein Treffer war.
Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit erzielte Nadja Simmer das 2:0, indem sie einen Abpraller zu ihren Gunsten nutzte und nur noch den eigenen Körper hinhalten musste. Aufregung gab es beim Tor der Ehranger: Keeperin Lina Ehses wurde bei einem Duell mit einer Gegenspielerin unsanft außer Gefecht gesetzt und lag auf dem Boden, doch der Schiedsrichter entschied nicht auf Foulspiel. Stattdessen ergab sich sich die Gelegenheit, den Ball um sie herum zu spielen und den Spielstand zu verkürzen.
Ähnlich wie beim Tor von Nadja Simmer nutzte Franziska Welter einen von der Torfrau auf die Latte gelenkten Schuss, der wieder ins Spielfeld zurückprallte, um den dritten Treffer der Schöndorfer klar zu machen. Trotz der souveränen Leistung und dem verdienten Sieg müssen unsere Damen sich gut auf das Spiel nächste Woche beim Tabellenführer in Schleidweiler vorbereiten, für das noch eine weitere Leistungssteigerung vonnöten sein wird.

#miezofthematch: Susanne Marx

Aufstellung:

Ehses, Willems (26. Willems), Terres, Schreiner, Marx (62. Weber), Birtel, Morgen, Schmitt, Welter (38. Peters), Sauer, Bollig


08.10.2017

9. Spieltag

FC Schöndorf - SV Mehring II 7:0
Torschützen:

1:0 Michi Mergens (24.min)
2:0 David Andizejewski (27.min)
3:0 David Andizejewski (43.min)
4:0 Timo Marx (47.min)
5:0 Michi Mergens (53.min)
6:0 Kevin Zimmer (70.min)
7:0 Kevin Zimmer (72.min)

FC Schöndorf II - SV Gutweiler II 3:4
Torschützen:

1:3 Alexander Hoch
2:3 Alexander Hoch
3:3 Stefan Schmitt

5. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - SV Ehrang II 3:1
Torschützen:

1:0
Jenny Bollig
2:0 Nadja Simmer
3:1 Franziska Welter


01.10.2017

8. Spieltag

TuS Reinsfeld - FC Schöndorf 4:0
Besondere Vorkommnisse:
Kevin Zimmer (FC Schöndorf) sieht die gelb-rot Karte in der 90. min.


TuS Reinsfeld II - FC Schöndorf II 5:1
Torschütze:

1:5 Stefan Schmitt


24.09.2017

7. Spieltag

SG Pellingen - FC Schöndorf 1:4
Torschützen:

0:1 Dominik Annen (13.min ET)
0:2 Kevin Zimmer (45.min)
0:3 Kilian Falk (71.min)
0:4 David Andizejewski (89.min)

Besondere Vorkommnisse:
Sebastian Litsch (SG Pellingen) sieht die gelb-rot Karte in der 65. min.


SG Pellingen II - FC Schöndorf II 1:1
Torschützen:

1:1 Alexander "PE" Plunien

5. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - SV Ehrang II abgesagt


17.09.2017

6. Spieltag

FC Schöndorf - SG Mandern/Waldweiler 1:3
Torschützen:

0:1 Julian Flesch (41.min)
0:2 Fabian Marx (65.min)
0:3 Yannik Stein (69.min)
0:3 Bastian Werhan (81.min FE)

FC Schöndorf II - SG Mandern Waldweiler II 2:1
Torschützen:

1:1 Leon Falk
2:1 Thomas Simacek

17. Spieltag der Alten Herren

AH FC Schöndorf - AH Irsch-Saar 2:1
Torschützen:
1:0 Benjamin Schreiner
2:1 Manfred Vogt

4. Spieltag der Damen

FSG Thomm - FSG Schöndorf 0:1
Torschütze:
0:1 Lisa Sauer (11.min)


15.09.2017

2. Spieltag U10 Mädchen

FSG Schöndorf - SG Wellen 2:10
Torschützen:
1:2 Luisa
2:9 Jule Wess


13.09.2017

Fitness/Breitensport für Männer

Dank der großen Resonanz im Rahmen des Infoabends können wir eine Sportgruppe "Fitness/Breitensport" anbieten. Auch ein Übungsleiter aus den eigenen Reihen konnte schnell gefunden werden. Die Gruppe trifft sich ab 21.09.2017 unter der Leitung von Helge Striethorst immer donnerstags von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Sporthalle Schöndorf.
Weitere Interessenten sind herzlich willkommen. Der FC Schöndorf wünscht den Teilnehmern viel Spaß und einen guten Start!


10.09.2017

5. Spieltag

SG Gusenburg - FC Schöndorf 0:3
Torschützen:

0:1 Kevin Zimmer (26.min)
0:2 Alexander Hoch (35.min)
0:3 Kevin Zimmer (42.min)


SG Gusenburg II - FC Schöndorf II 3:5
Torschützen:

0:1 Stefan Schmitt
2:2 Björn Nellinger (FE.)
2:3 Matthias Jonas
2:4 Matthias Scherf
3:5 Stefan Schmitt

16. Spieltag der Alten Herren

AH Kasel - AH FC Schöndorf 0:3
Torschützen:
0:1 Harald Faß
0:2 Jürgen Hegner
0:3 Stafan "Kopfball Torpedo" Schmitt

3. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - TuS Schillingen 0:6


03.09.2017

4. Spieltag

FC Schöndorf - SG Hochwald II 1:2
Torschützen:

0:1 Tobias Rossmann (9.min)
0:2 Daniel Fries (23.min FE)
1:2 Christoph Marx (90.min FE)

FC Schöndorf II - SG Hochwald III 4:0
Torschützen:

1:0 Pascal Gauer
2:0 Stefan Schmitt
3:0 David Andizejewski
4:0 Kilian Falk

15. Spieltag der Alten Herren

AH TuS Schillingen - AH FC Schöndorf 2:2
Torschützen:
1:0 Marco Scherf
1:1 Stefan Schmitt
2:1 Stefan Schmitt
2:2 Andreas "Toaster" Jost


01.09.2017

1. Spieltag U10 Mädchen

St. Matthias - FSG Schöndorf 9:1
Torschütze:
9:1 Nina Hertgen


31.08.2017

2. Runde Kreispokal

SG Freudenburg - FC Schöndorf 7:2
Torschützen:
3:1 Kevin Zimmer (54.min)
3:2 René Heß (63.min)

Spielbericht:
Ein Spiel zum Vergessen: In der zweiten Runde des Bitburger Kreispokals unterlag die erste Mannschaft des FCS der SG Freudenburg und scheidet damit aus dem Pokal aus.
Die Startelf unterschied sich im Vergleich zur laufenden Runde auf den meisten Positionen, was von Anfang an für Abstimmungsprobleme vor allem in der Defensive sorgte. So ging die SG Freudenburg bereits früh in Führung. Nun etwas wacher, spielten die Schöndorfer besser auf und kamen zu einigen Kombinationen und Abschlüssen, die jedoch nicht gefährlich genug waren. Weitere Probleme in der Abwehr führten zu den Treffern zwei und drei für die Freudenburger.
Nach der Halbzeitpause gelang es Kevin Zimmer nach Vorarbeit von Pascal Gauer auf 3:1 zu verkürzen. Wenige Minuten später war es René Heß, der mit seinem Tor zum 3:2 wieder für Spannung sorgte. Die Mannschaft der SG zeigte sich beeindruckt und der Ausgleich lag in der Luft.
Zu Ungunsten der Schöndorfer schafften sie es in dieser kritischen Phase des Spiels allerdings, wieder auf 4:2 zu erhöhen. Eine überforderte Abwehr und agile Freudenburger Angreifer führten zu den Toren fünf, sechs und sieben und insgesamt zu einer verdient hohen Niederlage.
Schöndorfs man of the match: René Heß


27.08.2017

3. Spieltag

SG Ruwertal II - FC Schöndorf 0:0

TuS Schillingen II - FC Schöndorf II 4:0

2. Spieltag der Damen

FSV Trier-Tarforst - FSG Schöndorf 0:1
Torschütze:

0:1 Lisa Schmitt


20.08.2017

2. Spieltag

FC Schöndorf - SV Kell 2:1
Torschützen:

0:1 Jonas Hans (8.min)
1:1 Bastian Werhan (33.min FE)
2:1 Alexander Hoch (58.min)

Besondere Vorkommnisse:
Jan-Nadir Ames (SV Kell) sieht die gelb-rot Karte in der 68. min.

Kevin Zimmer (FC Schöndorf) sieht die gelb-rot Karte in der 78. min.
Eddie Rassani-Nur (SV Kell) sieht die gelb-rot Karte in der 82. min.


FC Schöndorf II - SV Kell II 5:0
Torschützen:

1:0 Björn Nellinger
2:0 Thomas Simacek
3:0 Fabian Schreiner
4:0 Benjamin Schreiner
5:0 Fabian Schreiner

1. Spieltag der Damen

FSG Schöndorf - FSV Trier-Kürenz (9er) 14:0
Torschützen:

1:0 Lisa Morgen
2:0 Lisa Morgen
3:0 Christina Mergens
4:0 Lisa Schmitt
5:0 Kim Schreiner
6:0 Jenny Bollig
7:0 Lisa Sauer
8:0 Lisa Schmitt
9:0 Lisa Schmitt
10:0 Laura Terres
11:0 Jenny Bollig
12:0 Jenny Bollig
13:0 Jenny Bollig
14:0 Lisa Sauer

14. Spieltag der Alten Herren

AH FC Schöndorf - AH Steinberg 5:0
Torschützen:
1:0 Thomas Werhan
2:0 Lothar Faß
3:0 Jürgen Hegner
4:0 Lothar Faß
5:0 Jürgen Hegner


09.08.2017

1. Spieltag

SG Ehrang II - FC Schöndorf 3:0
Torschützen:

1:0 Nils Amberg (70.min)
2:0 Pepe Fuhs (78.Min)
3:0 Rudi Thömmes (80.min)

SG Beuren II - FC Schöndorf II 0:7
Torschützen:

0:1 Fabian Schreiner
0:2 Stefan Schmitt
0:3 Eigentor
0:4 Kevin Zimmer
0:5 Alexander "Pe" Plunien
0:6 Pascal Gauer
0:7 René Heß

Besondere Vorkommnisse:
Spielführer Alexander Plunien verschießt in der 62.min einen Elfmeter.


06.08.2017

FC Schöndorf e.V.
Fitness/Breitensport für Männer

Auf vielfachen Wunsch nach einem Fitness/Breitensportangebot für Männer möchten wir bei einem Infoabend herausfinden, ob es genügend Teilnehmer für eine eigenständige Gruppe gibt. Wir laden alle Interessenten am Montag, 28.08.17 um 19.00 Uhr in das Vereinsheim am Sportplatz ein.

Wer an diesem Termin verhindert ist, wird gebeten, sich beim 1. Vorsitzenden Stefan Schmitt zu melden: Tel. 0176 21181499, E-Mail: vorsitzender@fc-schoendorf.de


06.08.2017

1. Runde Kreispokal

FSV Trier Kürenz - FC Schöndorf 0:1
Torschütze:
0:1 David Terres (35.min)

Besondere Vorkommnisse:
Aula (FSV Kürenz) sieht die rote Karte durch eine Notbremse.


03.07.2017

Anmeldungen für das 2. Cornhole (Sackloch)-Turnier auf der Bonerather Kirmes vom 15. – 17.07.2017

In diesem Jahr findet am Sonntag, dem 16.07.2017 ab 13:30 Uhr das 2. Cornhole –Turnier auf der Bonerather Kirmes statt.

Gegen ein Startgeld können sich Teams mit 2 Personen anmelden. Dies können auch Kinder ab 12 Jahren, Mixed- und Frauenmannschaften sein. Sollten sich mehr als 12 Mannschaften anmelden, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung über die Turnierteilnahme.

Bei Interesse bitte unter der folgenden E-Mail-Adresse bernardy.bonerath (at) freenet.de telefonisch unter 06588/2320 bis Sonntag, 16.07.2017 morgens 10:00 Uhr unter Angabe einer Ansprechperson mit Telefonnummer anmelden. Erste Anmeldungen liegen bereits vor. Bei Regenwetter findet das Turnier leider nicht statt.


15.06.2017

Bericht zur Kirmes in Schöndorf

Vom 13. bis 15. Mai war der FC Schöndorf Ausrichter der Schöndorfer Kirmes. Zur Eröffnung am Samstagabend heizte die saarländische Partyrock-Coverband "ROOM SERVICE" den rund 400 Gästen im Festzelt ordentlich ein. Für mächtig Stimmung sorgten auch die Gesangseinlagen unseres 1. Vors. Stefan "Eff" Schmitt.

Der Sonntag begann mit einem gemütlichen Frühschoppen. Am Nachmittag unterhielt der Musikverein Holzerath die Gäste im Festzelt. Anschließend zeigte die FFW Schöndorf bei einer Schauübung vor dem Zelt, wie mit großem Gerät Personen aus einem Unfallauto geborgen werden.

Der Kirmeshöhepunkt war am Sonntagabend der sehr erfolgreiche Auftritt der Trierer Mundartband "LEIENDECKER BLOAS" vor ca. 600 Besuchern. Helmut Leiendecker und seine Bandkollegen schafften es, das gesamte Publikum im Zelt zum Tanzen, Schunkeln und Mitsingen zu animieren und damit für beste Kirmesstimmung zu sorgen. Ein rundum gelungener Abend für alle Beteiligten.
Der Montagnachmittag gehörte den Senioren. Es ist schon fast zur Tradition geworden, dass der Seniorennachmittag der VG Ruwer in Schöndorf stattfindet. Während die ca. 350 Seniorinnen und Senioren von den zahlreichen Helfern des FCS mit Kaffee und Kuchen verwöhnt wurden, startete das bunte Programm. Die Organisation seitens der Verbandsgemeinde lag in den Händen von Lisa Finke (VG Ruwer) und Therese Grewenig (AG Altenhilfe).

Die Gruppe Singkreis Waldrach/Männertreff Schöndorf, Petra und Rudi Becker, der Zauberkünstler Kalibo, Lisa Simon, die Playback-Show "Poar-Hitparade 2017" und der Tanz "Dirty Dancing" der Gymnastikgruppe des FC Schöndorf boten abwechslungsreiche Stunden. Das Programm in Verbindung mit der sehr guten Tontechnik der Firma "Soundfeld" wurde von den Seniorinnen und Senioren sehr gelobt. "Heute haben wir mal alles verstanden" war oft zu hören. Und auch von dem reibungslosen Ablauf beim Service waren sie sehr angetan.
Am Montagabend feierten "Alt und Jung" zur super aufgelegten Musik von "DJ FRITZ" bis spät in die Nacht den Kirmesausklang.
Der FC Schöndorf bedankt sich bei allen Festbesuchern und ganz besonders bei den vielen Helfern, die zu der überaus gelungenen Kirmes beigetragen haben!

hier geht es zu den Bildern


21.05.2017

26. Spieltag

SG Trier-Zewen - FC Schöndorf 5:1
Torschützen:
1:0 Dennis Becker (16.min)
2:0 Josef Michael Schumacher (25.min)
3:0 Dennis Becker (44.min)
3:1 Pascal Bohn (61.min)
4:1 Dennis Becker (62.min)
5:1 Dennis Gasteier (85.min)

FC Schöndorf II - SPIELFREI

20. Spieltag der Damen

FC Schöndorf - SV Ehrang II (9er) ?:?

8. Spieltag der Alten Herren

AH Irsch-Saar - AH FC Schöndorf 1:4
Torschütze:
0:1 Winfried Faß
0:2 Stefan Schmitt
1:3 Jürgen Hegner
1:4 Ben Schreiner


14.05.2017

25. Spieltag

FC Schöndorf - SG Ehrang 1:5
Torschützen:
0:1 Jonas Amberg (4.min)
0:2 Nils Amberg (45.min)
0:3 Nils Amberg (52.min FE)
0:4 Nils Amberg (65.min)
0:5 Jonas Streit (75.min)
1:5 Andreas Schmitt (78.min)

FC Schöndorf II - SG Gusenburg II 1:3
Torschütze:
1:3 Daniel Hilgert

19. Spieltag der Damen

FC Schöndorf - TuS Schillingen ?:?

7. Spieltag der Alten Herren

AH FC Schöndorf - AH Morscheid 4:2
Torschütze:
1:0 Thomas Werhan
2:0 Winfried Faß
3:2 Thomas Werhan
4:2 Harald Faß


07.05.2017

24. Spieltag

FSV Trier-Tarforst II - FC Schöndorf 2:1
Torschützen:
1:0 Tobias Spruck (50.min)
1:1 Benedict Christmann (60.min ET)
2:1 Tobias Spruck (75.min)

Besondere Vorkommnisse:
Thorsten Obermann sieht in der 89.min gelb-rot
.
Tobias Spruck sieht in der 90.min rot

Hermeskeil SV II - FC Schöndorf II 5:1
Torschütze:
3:1 Daniel Hilgert (FE.)

18. Spieltag der Damen

FC Schöndorf - FSG Thomm (9er) 0:5

6. Spieltag der Alten Herren

AH FC Schöndorf - AH Krettnach 2:0
Torschütze:
1:0 Harald Faß
2:0 Winfried Faß


30.04.2017

17. Spieltag der Damen

FC Schöndorf - FSV Trier-Kürenz (9er) 2:0
Torschützen:
1:0 Sabrina Jacobs (64.min)
2:0 Lisa Schmitt (72.min)


29.04.2017

23. Spieltag (vorverlegt)

FC Schöndorf - DJK Pluwig 0:3


23.04.2017

22. Spieltag

SV Mehring II - FC Schöndorf 4:1
Torschützen:
0:1 Christoph Marx (12.min FE)
1:1 Sehel Djedden (30.min)
2:1 Alexander Diez (41.min)
3:1 Marvin Renner (64.min)
4:1 Marvin Renner (85.min)

FC Züsch-Neuhütten-Damflos II - FC Schöndorf II 2:0

16. Spieltag der Damen

FSG Saarburg - FC Schöndorf 6:0


20.04.2017

23. Spieltag (vorverlegt)

FC Schöndorf II - DJK Pluwig II 0:5


15.04.2017

Die Heimspiele vom Sonntag den 30.04.2017 werden verlegt.

Das Spiel der 1. Mannschaft gegen die DJK aus Pluwig findet am Freitag, den 28.04.2017 um 19.30 Uhr in Schöndorf statt.
Das Spiel der 2. Mannschaft gegen die DJK Pluwig II findet am Donnerstag, den 20.04.2017 um 19.30 Uhr in Schöndorf statt.
Die Mannschaften würden sich über eure tatkräftige Unterstützung freuen.


11.04.2017

Vom 13. bis 15. Mai findet in Schöndorf die traditionelle Zeltkirmes statt. Ausrichter in diesem Jahr ist der FC Schöndorf, der ein stimmungsreiches Programm zusammengestellt hat.

Die Kirmes startet am Samstagabend mit der Liveband ROOM SERVICE.

Der Sonntag beginnt um 10:00 Uhr mit einem gemütlichen Frühschoppen. Ab 14:00 Uhr werden Kaffee & Kuchen angeboten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt ab 16:00 Uhr der Musikverein Holzerath. Um 17:00 Uhr findet eine Schauübung der FFW Schöndorf statt. Vor dem Festzelt wird mit großem Gerät gezeigt, wie Personen aus einem Unfallwagen geborgen werden.

Der Höhepunkt am Sonntag ist ab 19:00 Uhr der Liveauftritt der Band LEIENDECKER BLOAS. Unter dem Motto "Gesong, gespellt o gebloas. Mir bringen se Allegaoren zum Singen... anfach sauwer!" bringen die Trierer Mundartmusiker das Publikum in Stimmung.

Die Eintrittskarten hierzu können im Vorverkauf in den Gasthäusern Backes und Steffes in Schöndorf, bei der Bäckerei Bollig in Pluwig sowie über Ticket Regional (www.ticket-regional.de) * erworben werden.

Vorverkaufspreis: 4,00 € / Abendkasse: 7,00 €.

Am Montag findet ab 14:00 Uhr der Seniorentag der VG Ruwer mit einem bunten Programm aus Musik und Tanz statt.

Zum Kirmesausklang wird DJ FRITZ ab 19:00 Uhr für beste Stimmungs- und Tanzmusik sorgen.

Der FC Schöndorf freut sich auf viele Besucher!


09.04.2017

21. Spieltag

FC Schöndorf - SG Rallingen 0:6
Torschützen:
0:1 Philipp Marx (45.min)
0:2 Philipp Marx (55.min FE)
0:3 Philipp Marx (60.min)
0:4 Pascal Mertens (62.min)
0:5 Pascal Mertens (66.min)
0:6 Pascal Mertens (82.min)

Besondere Vorkommnisse:
Kevin Zimmer sieht in der 78.min gelb-rot

FC Schöndorf II - SG Beuren II 2:1
Torschützen:
1:0 Andreas Schmitt (19.min)
2:0 Marius Falk (72.min)

15. Spieltag der Damen

FC Schöndorf - FSG Nussbaum 6:1
Torschütze:
1:1 Lisa Schmitt
2:1 Tschään
3:1 Lisa Schmitt
4:1 Lisa "Limo das Biest" Morgen
5:1 Lisa Schmitt
6:1 Lisa Schmitt


02.04.2017

20. Spieltag

SG Nittel - FC Schöndorf 3:2
Torschützen:
0:1 David Andizejewski (8.min)
1:1 Julian Kloß (17.min)
2:1 Pascal Bohn (49.min ET)
3:1 Jake Addison Hogan (75.min)
3:2 Christian Jakobs (90.min FE)

Besondere Vorkommnisse:
Durch eine Verletzung von David Andizejewski spielt unsere Mannschaft die letzten 16. min in Unterzahl.
David wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. Auf diesem Weg wünschen wir unserem Spieler eine gute und schnelle Genesung.

TuS Reinsfeld II - FC Schöndorf II 4:2
Torschützen:
0:1 Marius Falk
0:2 Fabian Schreiner

14. Spieltag der Damen

SG Hochwald Züsch - FC Schöndorf 2:2
Torschütze:
0:1 Lisa Sauer (5.min)
0:1 Lisa Schmitt (68.min)


26.03.2017

19. Spieltag

FC Schöndorf - SV Konz II 4:2
Torschützen:
1:0 Michi "Traumschwiegersohn" Mergens (2.min)
2:0 Lucas Jungandreas (8.min)
3:0 Alexander Hoch (44.min)
3:1 Dennis Gloe (53.min)
4:1 Lucas Jungandreas (56.min)
4:2 Jon Becker (66.min)

FC Schöndorf II - SG Mandern/Waldweiler II 4:0
Torschützen:
1:0 Daniel "Knete" Hilgert
2:0 René Heß
3:0 Björn Nellinger
4:0 Fabian Schreiner


26.03.2017

Gute Besserung!

Im gestrigen Heimspiel verletzte sich unser B-Jugendspieler Sebastian Jungels nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Torwart schwer und musste ins Krankenhaus gefahren werden. Diagnose Schien- und Wadenbeinbruch.
Es wurde bereits am gestrigen Abend operiert.

Wir wünschen ihm auf diesem Weg eine gute und schnelle Genesung. Werd schnell wieder gesund Sebi!!!


23.03.2017

Das Heimspiele an diesem Sonntag finden in Pellingen statt.

Das Spiel der 1. Mannschaft gegen den SV Konz II findet am kommenden Sonntag den 26.03.2017 um 14.30 Uhr in Pellingen statt.
Das Spiel der 2. Mannschaft gegen die SG aus Waldweiler findet am Sonntag den 26.03.2017 um 12.30 Uhr in Pellingen statt.
Die Mannschaften freuten sich auf euere tatkräftige Unterstützung.

Das Spiel der Damen ist abgesagt.

Das Heimspiel der Damen wird verlegt auf den 13.04.2017.


20.03.2017

Jahreshauptversammlung

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung laden wir alle Mitglieder
des FC Schöndorf am Freitag, 07.04.2017, 19.00 Uhr ins Gasthaus
Steffes recht herzlich ein.


1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Wahl des Protokollführers
3. Geschäftsbericht
4. Berichte der Abteilungsleiter
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahlen des Vorstands
9. Trainingsplatz
10. Verschiedenes

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung sind bis spätestens eine
Woche vor der Versammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen.


19.03.2017

18. Spieltag

TuS Mosella Schweich II - FC Schöndorf 4:1
Torschützen:
1:0 Marc Fußangel (33.min)
2:0 Jean Philipp Kolz (49.min)
2:1 Timo Marx (51.min)
3:1 Alexander Schabo (65.min)
4:1 Alexander Schabo (81.min)


12.03.2017

13. Spieltag der Damen

FC Schöndorf - FSG Wellen 1:1
Torschütze:
1:1 Lisa "Limo" Morgen (86.min)



05.03.2017

17. Spieltag

FC Schöndorf - SG Welschbillig 1:1
Torschützen:
1:0 Bastian Werhan (50.min FE)
1:1 Marc Willems (57.min FE)


03.03.2017

Das Heimspiele an diesem Sonntag finden in Pellingen statt.

Das Spiel der 1. Mannschaft findet am kommenden Sonntag den 05.03.2017 um 15.00 Uhr in Pellingen statt.
Die 1. Mannschaft freut sich auf euere tatkräftige Unterstützung.


18.02.2017

Die Bilder der Weihnachtsfeier sind jetzt online!

hier gehts zu den Bildern


05.02.2017

B-Jugend ist Kreishallenmeister!

Unsere B-Jugend hat am Samstag in Igel souverän die Kreishallenmeisterschaft gewonnen. Unter anderem wurde der Tabellenführer der Rheinlandliga, die JSG Schweich, mit 4:0 geschlagen. Damit haben sich die Jungs für die Rheinland Meisterschaft am 12.02. in Mayen qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Mayen


04.02.2017

Sieger des diesjährigen Skat-Pfarrpokal ist Holzerath!

Teamwertung:
1. Platz
Holzerath 2344,6
2. Platz
Ollmuth 2261,4
3. Platz
Hinzenburg 2204,0
4. Platz
Bonerath 1782,6
5. Platz
Schöndorf 1756,0


Einzelwertung:
1. Platz
Kurt Jakobs (Ollmuth) 2815
2. Platz
Peter Berens (Holzerath) 2659
3.Platz
Michael Haupental
(Ollmuth) 2650


25.01.2017

Manfred Vogt übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt beim FC Schöndorf!


Manfred Vogt übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt beim FC Schöndorf.
Der Vorstand wünscht auf diesem Weg viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit mit der Mannschaft.


15.01.2017

AH Schöndorf belegt den 2. Platz beim Fussball-Tennis Turnier in Schöndorf!!

1. Platz:
Endoplasmatisches Retikulum

2. Platz:
AH Schöndorf

3. Platz:
Jugendring Holzerath revival

Finalgegener


14.01.2017


News Archiv