75 jähriges Vereinsjubiläum

Trierischer Volksfreund 13.05.2004


Ehrenurkunde zum großen Festtag

Fußballclub Schöndorf hat 75-jähriges Bestehen gefeiert

Seit 75 Jahren ist der Fußballclub (FC) die Begegnungstätte für Jung und Alt in Schöndorf – sowohl im Sport als auch auf der gesellschaftlichen Ebene. Der Jubilar mit fast 400 Mitgliedern zeigte sich von seiner besten Seite und feierte mit zahlreichen Gästen seinen Geburtstag.
Obgleich die neu erbaute Schulturnhalle geradezu zum Feiern einlädt, hatte der FC für sein Jubiläumsfest ein großes Zelt am Bürgerhaus aufbauen lassen. Zur dreitägigen Veranstaltung mit einem bunten Programm kamen zahlreiche interessierte Mitbürger, galt es doch auch gleichzeitig die Dorfkirmes zu feiern.
Am Samstag beim Rockabend mit den Gruppen „SMO“ und „The Jomtones“ bevölkerten rund 600 junge Leute das Zelt. Auch der Festsonntag zeichnete sich durch ein hohes Besucheraufkommen aus. Dabei sorgten der Musikverein Holzerath und die Band „Trabanten“ für die gute Stimmung. Am Festmontag erlebten die Besucher das Highlight „Schöndorf sucht den Superstar“ und konnten zum Ausklang zu den Klängen der Gruppe „Pina Colada“ kräftig tanzen.
Beim Festabend gratulierten neben Bürgermeister Bernhard Busch und Ortsbürgermeister Gisbert Theis auch Schirmherr Hans-Jürgen Föhr aus Pluwig sowie Bernd Marx vom Fußballverband und Sportkreisvorsitzender Alfons Steinbach. Der FC ist insbesondere im Jugendbereich ein wichtiges Verbindungselement in der „Poar“. Einst als reiner Fußballverein gegründet, kann er heute mit der Kegel-, Volleyball-, Gymnastik- und der Radsportabteilung ein breites Spektrum sportlicher Angebote abdecken. „Auch in Schöndorf hat der Erfolg viele Väter und Mütter“, sagte Bürgermeister Busch. Besonders hob er den jetzigen Vorsitzenden Winfried Faß mit seinem Vorstand und Walter Lutz hervor, der seit 1997 die erste Mannschaft trainiert. Alle Gratulanten bestätigten: „Der Verein ist quicklebendig, voller Elan und trotz des hohen Alters immer noch frisch.“ Busch: „Mit diesem Verein kann man die Zukunft gewinnen, denn der hat die Zeichen der Zeit mit einer guten Jugendarbeit erkannt.“
Der FC könne stolz sein auf seiner Arbeit, fand Sportkreisvorsitzender Alfons Steinbach. „Durch Fußball werden hohe menschliche Werte wie zum Beispiel die gegenseitige Rücksichtnahme gefördert,“ sagte er. Steinbach und Marx überreichten dem Vorsitzenden Winfried Faß eine Ehrenurkunde des Sportbundes Rheinland und die Ehrenplakette des DFB. Roland Nilles wurde für 25-jährige Schiedsrichtertätigkeit mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die gleiche Auszeichnung erhielt Reinhold Theis.
Den Ehrenbrief des Fußballverbandes Rheinland für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement erhielten Inge Werhan (Bonerath), Rainer Blau, Jörg Mokelke (Schöndorf), Winfried Faß (Holzerath) und Walter Lutz. Über 60 Jahre gehören zum Verein Martin Fass und Karl Michels. Sie ernannte der Vorsitzende zu Ehrenmitgliedern. Seit 50 Jahren stehen zu ihrem FC Josef Blau, Gerhard Engeln, Josef Merten, Baptist Hennen und Walter Theis. Für 40-jährige Mitgliedschaft ehrte der erein Franz Poth, Peter Nilles, Manfred Dudek, Erwin Bales, Bernhard Bales, Wilhelm Fries, Josef Jakobs, Clemens Müller, Robert Schmitt, Willi Schmitt, Leo Schwickerath und Erich Theis.
Weitere 800 Vereinsjahre bringen die 32 Mitglieder Berens Alfred, Eiden Norbert, Hannewacker Egon, Edlinger Helmut, Backes Manfred, Faß Harald, Heinz Walter, Marx Elke, Hennen Rainer, Müller Ralf, Werhan Ottmar, Willems Thomas, Jakobs Herbert, Bernardy Hermann, Jonas Gerhard, Jonas Martin, Kotz Hermann, Löwen Peter, Poth Günter, Remmels Ewald, Rommelfanger Helmut, Scherf Helga, Schwickerath Frank, Theis Marcus, Weber Heinz, Werhan Josefine, Werhan Karl-Heinz, Wick Rudolf, Wiesner Dieter, Edlinger Uwe, Döhr Thomas zusammen, die Vorsitzender Faß für ihre 25-jährige Treue ehrte.

zurück